Wieso Haushaltsbücher?

Während die Löhne und Einkommen stagnieren, steigen die Kosten für Lebenshaltung, Versicherungen und Miete unablässig. Damit du am Ende des Jahres kein böses Erwachen erlebst, solltest du deine Finanzen kontinuierlich überwachen – mit einem Haushaltsbuch! Hier trägst du alle monatlichen Ausgaben und Einnahmen ein. Haushaltsbücher sind so gestaltet, dass du stets den Überblick auf deine laufenden Kosten behältst. Neben den monatlichen Fixkosten summieren sich vor allem die Ausgaben für Lebensmittel, Autowäsche oder die ein oder andere Party. Wenn du aber jede Ausgabe sofort in dein Haushaltsbuch einträgst, siehst du sofort, wie viel Geld dir für den Rest des laufenden Monats noch übrig bleibt.

Seit der Einführung des Euros rinnt das Geld wie Sand durch die Finger. Alles ist teurer geworden, so die vorherrschende Meinung. Vor allem die Preise für Lebensmittel sind erheblich gestiegen. Andererseits gibt es zum Beispiel Elektrowaren so billig wie nie zuvor. Sobald diese Schnäppchen bei Aldi und Co. angeboten werden, sind sie in kürzester Zeit ausverkauft. Slogans wie “Geiz ist geil” suggerieren dem Verbraucher, durch den Kauf von Sonderangeboten zu sparen. Stattdessen verführt das übermäßige Konsumangebot den Käufer, und er verliert den Überblick über seine wirklichen Bedürfnisse und seine finanziellen Mittel.

Bei den meisten Haushalten wechseln sich kurzzeitige Sparaktionen mit konsumorientierten Ausgaben ab. Das Ergebnis ist als finanzielles Auf und Ab in den Kontoauszügen ablesbar. Ein vernünftiges Wirtschaften ist in diesem Chaos nicht möglich. Die Gefahr ist groß, dass das Konto regelmäßig überzogen wird. Es werden Kredite bei Banken aufgenommen und Schulden entstehen. Dann ist es noch schwieriger, diesem Kreislauf zu entrinnen geschweige denn materielle Wünsche umzusetzen. Um die persönliche finanzielle Situation meistern zu können, ist es wichtig, alle Einnahmen und Ausgaben zu kennen. Weißt du, wie viel Geld dir nach Abzug aller Kosten monatlich zur freien Verfügung steht? Wir zeigen dir, wie du mit Summate endlich wieder Überblick über deine Finanzen bekommst und sich so vielleicht einige Träume mehr erfüllen lassen.

Über Haushaltsbuch kostenlos

Den Wunsch, gut mit ihrem Geld auszukommen, haben viele Menschen. Meist scheitert es daran, dass kein Plan vorhanden ist und man auch keine Lust verspürt, einen zu erstellen. Oder es dauert einfach zu lange, immer wieder alles einzutragen. Das frustriert natürlich… und so folgen die Finanzen weiterhin dem Prinzip Hoffnung: Dies ändert sich mit einem Haushaltsbuch! Das beste: Es g Haushaltsbücher für den Computer kostenlos.

Wer ein Haushaltsbuch nutzt, verändert sein Verhalten sowohl im Einnahmen- als auch im Ausgabenbereich. Deutlich erkennbar beispielsweise in einem preisbewussteren Einkaufs- oder gezielten Sparverhalten bei größeren Konsumausgaben.